Was ist Coaching?
Lösungsorientiert. Systemisch. Kunstanalog.

Radikal anderes Handeln entspringt grundsätzlich anderem Denken.
Was ist Coaching? Eine vielversprechende Möglichkeit, unser Denken zu verändern, ist, mutig vom Gewohnten abzuweichen.

Lösungsorientiert.

Nicht müde werden, sondern dem Wunder leise, wie einem Vogel,
die Hand hinhalten.
Hilde Domin

Der lösungsorientierte Ansatz wurde in den 1980iger Jahren in Milwaukee von den Therapeuten Steve de Shazer und Insoo Kim Berg und ihren Kolleginnen und Kollegen als eine spezielle Form der Kurzzeittherapie ins Leben gerufen und entwickelt. Sie gingen in der Psychotherapie erstmalig davon aus, dass es bei der Lösung eines Problems hilfreicher sei, sich auf die Wünsche nach positiver Veränderung, die Ziele, Ressourcen und Fähigkeiten des Klienten zu fokussieren und die Ausnahmen eines Problemes in den Vordergrund zu rücken, statt die Aufmerksamkeit auf das Problem und seine Entstehung zu richten.

Der spielart.berlin Coaching-Methode liegt eine auf die Lösung gerichtete Einstellung zu Grunde, in der wir davon ausgehen, dass Sie zur Gestaltung ihres Lebens und damit auch zur Lösung ihrer Probleme aus sich heraus imstande sind. Das heisst, die spielart.berlin Coaching-Methode basiert auf dem Verständnis, dass Sie die Kompetenzen, die Sie für Ihren Veränderungs- oder Entwicklungsprozess nutzen können, bereits besitzen, auch wenn sie Ihnen im Moment verborgen scheinen oder der Zugang zu ihnen blockiert ist. Wir schauen weniger auf das, was Sie nicht können, und mehr auf das, was Sie können. Sie rücken als Expertin oder Experte für die eigenen Belange ins Zentrum, legen den Zugang zu den vorhandenen Ressourcen frei und schöpfen aus Ihren eigenen Potentialen.

Systemisch.

Fangen Sie erst einmal damit an, liebevoll auf eine systemische Weise in und auf die Welt zu sehen, wird vieles überraschend anders.

Systemisch im Coaching zu arbeiten heißt für uns, in der uns umgebenden Komplexität konkrete Handlungsspielräume zu definieren, indem wir die Fragen  suchen und stellen, die ihr System in Bewegung bringen. Fragen, die sich darauf richten, was für Sie wahr ist. Denn: Ihre Wahrheiten sind Ihre am engsten vernetzten Annahmen, und wenn sie diese ändern, verändern Sie Ihr System. Trauen wir uns, unsere tief sitzenden Überzeugungen zu hinterfragen, betreten wir einen neuen Möglichkeitsraum. Die spielart.berlin Coaching-Methode ermöglicht Ihnen, über Ihren Blick erst ihr Denken und dann auch ihr Handeln zu verändern.

Unsere vorgefassten Annahmen, also das, wovon wir glauben, das es richtig und wahr ist, haben ein hochsensibles Netzwerk aus Reaktionen, Wahrnehmungen, Verhaltensweisen, Gedanken und Ideen geschaffen. Netzwerke haben eine grundsätzliche Eigenschaft: Bewegt man ein in diesem Netzwerk eingebundenes Element, hat das Auswirkungen auf alle andere Elemente. Das bedeutet: Je tiefer eine Annahme sitzt und je grundlegender sie in uns verankert ist, um so mehr Einfluss hat ihre Veränderung auf den Rest des Netzwerkes und damit auf das Systems. Störungen in Systemen werden in der spielart.berlin Coaching-Methode als Symptom gedeutet und als solches dankbar wahr- und aufgenommen. Symptome weisen auf die Schwachstellen hin, sind in der Regel aber nicht die Schwachstelle selbst. Sie zeigen uns, dass etwas verändert werden will, um als Ganzes gut und gesund weiter bestehen zu können.

Kunstanalog.

Keine Angst vor Chaos und Durcheinander. Vielmehr: Mut zum Unfertigen, zum Entwurf. Das Flüchtige, Ungeplante in die Welt schmeißen und staunen.

Die spielart.berlin Coaching-Methode setzt die Kunst als Erfahrungsraum ein. Künstlerische Prozesse ermöglichen einen überraschenden Perspektivenwechsel. Sie initiieren auch sehr konkrete Erfahrungen, bis hin zu einem Wandel der inneren Haltung. Kunstanalog zu arbeiten bedeutet nicht einfach nur ein bisschen mit Ton zu kneten oder ein schönes Bild zu zeichnen. Kunstanalog zu arbeiten bedeutet, den gewünschten Entwicklungsprozess durch die Erfahrung von künstlerischem Denken, Wahrnehmen, Reflektieren und Handeln in Gang zu setzen.

Künstler schauen anders in die Welt, als wir es gemeinhin mit unserem Alltagsblick tun. Wir leihen uns ihren Blick und schauen neu in die Welt, suchen eine andere, eine ungewohnte Form des Denkens, eine, die vielleicht woanders verortet ist, als nur in unserem Kopf. Aus dieser seltsam unüblichen Perspektive kommen wir auf neue und ungewöhnliche Ideen und Lösungen. In einem weiteren Prozess betreten wir wieder ganz bewußt unseren Kopf als Ort des Denkens und reflektieren das entstandene Ergebnis, die Erfahrungen und die Vorgehensweise. Was sehen, fühlen und tun Sie? Aus diesen Reflexionen leiten wir mit Ihnen gemeinsam greif- und umsetzbare Handlungsstrategien ab, die Sie in Ihre Lebenszusammenhänge übertragen können.

Aneke Wehberg-Herrmann & Sohila Barfi
Aneke Wehberg-Herrmann & Sohila BarfiGründerinnen, Coaches

Nehmen sie Kontakt mit uns auf.

Oder direkt unter:

info@spielart.berlin
 www.spielart.berlin / www.spielart.ch