Begegnen. Bestärken. Bewegen.

spielart.berlin bietet kunstbasierte Coachings für Individuen, Paare und Familien, künstlerische Interventionen im Bildungswesen und IMpuls-Workshops an.

Neue Schritte Wagen: mit spielart Coaching in Berlin

Das Ungewöhnliche an spielart Coaching ist die Kombination von künstlerischem Arbeiten mit bewährten Methoden aus dem lösungsorientierten und systemischen Coaching-Handwerk.

Der wahre Sinn der Kunst liegt nicht darin, schöne Objekte zu schaffen. Es ist vielmehr eine Methode, um zu verstehen. Ein Weg, die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden. – Paul Auster

Wir haben uns der Kreativität in Veränderungs- und Entwicklungsprozessen verschrieben. Das bedeutet für uns, durch das Initiieren von künstlerischen Prozessen wirkungsvolle Impulse und einen intensiven Erfahrungsraum zur Verfügung zu stellen, in dem ihr üben könnt mit Ungewissheit, Unsicherheit, Widersprüchen und Veränderungen umzugehen und sie als eine produktive Kraft zu nutzen.

Coaching Challenge 2021

Unser Online-Kurs ist endlich da. Lerne unsere Arbeit kennen, kostenlos und ohne Anmeldung.

Kurs ansehen

spielart.berlin Coaching Challenge - kostenlos und ohne Anmeldung mitmachen
Was wir tun

Wir arbeiten  mit Einzelpersonen , Gruppen und in Institutionen, in privaten und in beruflichen Zusammenhängen und stellen ein kreatives Repertoire an Methoden zur Verfügung. Dabei bewegen wir uns seit Jahren im Besonderen im Bildungswesen. Dort entwickeln wir künstlerische Interventionsformate für Lernende ebenso wie für Lehrende, in Schulen und Universitäten und initiieren und begleiten Entwicklungs- und Kommunikationsprozesse neben einem erprobten Praktiken mit einem klaren, zugewandten und wachen Blick aus vollem Herzen.

Neben Einzel-, Paar- und Familien-Coaching haben wir eine IMpulsreihe ins Leben gerufen, in der wir in kurzen online Vorträgen und kompakten Workshops die Themen aufgreifen, die uns in unserer Arbeit immer wieder begegnen und beschäftigen.

Bald kommt unser Newsletter.

Trag' dich jetzt schon ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir freuen uns, dass du dabei bist.
Das hat leider nicht geklappt, versuche es noch einmal.
Warum mit Kunst?

Weil es etwas gibt, was wir von Kunstschaffenden lernen und in unsere Lebensräume übertragen können. KünstlerInnen schauen anders in die Welt, als wir es gemeinhin mit unserem Alltagsblick tun. Wir leihen uns gewissermaßen ihren Blick und schauen neu in die Welt, suchen eine andere, eine ungewohnte Form des Denkens, eine, die vielleicht woanders verortet ist, als nur in unserem Kopf. Aus dieser seltsam ungewohnten Perspektive kommen wir auf neue Ideen und Lösungen. In einem nächsten Schritt betreten wir wieder ganz bewußt unseren Kopf als Ort des Denkens und reflektieren den Prozess. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse könnt ihr übertragen und eure Handlungsspielräume privat wie beruflich entsprechend erweitern.
Weil wir in der vertiefenden künstlerischen Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien nicht nur auf neue Ideen, sondern auch
einen Moment zur Ruhe kommen, bisher unentdeckte Potentiale freilegen, Richtungswechsel spielerisch anstoßen und neue Strategien konkret ausprobieren können.
Weil künstlerische Prozesse unerwartete Perspektiven, überraschende Erkenntnisse und einen Wandel der eigenen inneren Haltung provozieren. Sie erlauben uns, die meistens ungeliebten Zustände von Unbehagen, Unsicherheit und Ungewissheit mit der Zeit vielleicht als weniger beunruhigend zu erleben, weil wir sie in der künstlerischen Auseinandersetzung als produktive Kraft für Entwicklung und Veränderung wahrnehmen.

We live in an age where quantity is seen as preferable to quality, and many people tend to work in a horizontal line: next, next, next. But if you do that, you never investigate the vertical line – the depth of the piece.
Simon McBurney

Wir durften oft erleben, was die Überraschung einer anderen Perspektive auszulösen vermag und sind überzeugt davon, dass wir als Gesellschaft die Strukturen bauen, die wir brauchen, um beweglich und entwicklungsfähig zu bleiben, wenn wir Wege suchen zu einer inneren Freiheit, die entsteht, wenn wir in echten Kontakt treten, mit uns selbst und mit anderen. Die Kunst kann uns dabei eine Verbündete sein.

Lies mehr
Was euch erwartet

spielart arbeitet kunstbasiert und lösungsorientiert unter Einbeziehung der jeweiligen Systeme, in denen sich bewegt wird. Dabei suchen wir immer wieder interdisziplinäre Zugänge, stoßen Richtungswechsel an und bringen Bewegung ins Spiel.

Wir involvieren euch in kleinere oder größere künstlerische Prozesse, die dazu einladen Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsweisen zu erkunden, zu überprüfen und auszuprobieren. Anschließend reflektieren wir gemeinsam Ergebnis, Prozess und Erfahrung und suchen nach Übertragungsmöglichkeiten in eure Zusammenhänge. Zusätzlich zu den rational-kognitiven Auseinandersetzungsformen mit der Welt regt ihr eure intuitiven Wahrnehmungs- und Ausdrucksebenen an.

Unsere Expertise liegt in der vertiefenden Arbeit an der individuellen Wahrnehmungsverfeinerung und der Reflektions- und Kommunikastionsfähigkeiten, dem Erkunden, Reflektieren und Aktivieren der eigenen inneren Haltung, dem Ausloten der individuellen Handlungs-Spielräume und dem Überprüfen der Voraussetzungen für gelingendes Lernen, Lehren, Arbeiten und letztlich Leben.

Künstlerische Vorerfahrung oder Begabung ist NICHT erforderlich.

Was ist Coaching überhaupt?
Aneke Wehberg-Herrmann & Sohila Barfi
Aneke Wehberg-Herrmann & Sohila BarfiGründerinnen, Coaches

Wir arbeiten gerne mit Menschen zusammen, die ihren eigenen Weg verfolgen.

Unser Coaching Team in Berlin setzt sich zusammen aus Menschen, die immer wieder aufs Neue suchen, weiter forschen und nicht aufgeben, wenn sich die möglichen Lösungen nicht sofort zeigen. Kreative, quer denkende Menschen, die Veränderungen als Teil des Ganzen sehen und Innovation ermöglichen wollen.

Hier geht’s zum Team